MODI: Betriebsmodi als methodisches Werkzeug für den Entwicklungs- und Realisierungsprozess von Energiesystemen in Gebäuden und Quartieren

 

Eine häufige Fehlerquelle in Gebäuden, die zu einem höheren Energieverbrauch und höheren Betriebskosten führt, liegt im Bereich der Gebäudeautomation, genauer im Bereich der Steuerungs- und Regelungsprogrammierung. Die Programmierung der Steuerung und Regelung, die das Zusammenspiel aller Systeme (im Sinne der Konzeptidee) herbeiführen muss, ist von zentraler Bedeutung für das Erreichen der mit dem Gebäude verfolgten Ziele.

Ziel des Projektes MODI ist die Entwicklung einer Methoden zur Steuerungsentwicklung gebäudetechnischer Energiesysteme. Die Methode soll eine unmittelbare Überführung des Energiekonzeptes in den passenden Steuerungscode ermöglichen und somit zur Verbesserung des Planungs- und Realisierungsprozesses von Gebäuden beitragen. Die Methodenentwicklung wird an den Anforderungen der Praxis ausgerichtet. Das Ergebnis ist ein Leitfaden, der den Fachplaner sukzessive durch die Entwicklung des Steuerungsalgorithmus aus dem Energiekonzept führt. Kern der Methode ist die Verwendung von Betriebsmodi zur Strukturierung der Steuerung. Als Beschreibungsmittel werden Petri-Netze betrachtet, die eine automatisierte Überführung der Steuerung in normkonformen Steuerungs-Code erlauben. Damit würde die Methode dem Fachplaner sogar erlauben, die Steuerung bereits im Rahmen der Planung zu entwickeln, die fertig programmierte Steuerung auf die Baustelle zu schicken und somit die Realisierung seines Energiekonzept am Tage der Inbetriebnahme sicherstellen zu können.

Im Projekt werden folgende Aspekte betrachte:

  1. Entwicklungsmethode: Wie können Betriebsmodi methodisch aus dem Konzept abgeleitet und weiterentwickelt werden?
  2. Prozesstransparenz: Wie können Betriebsmodi zu einem besseren Verständnis und mehr Transparenz von Prozesszusammenhängen beitragen?
  3. Dokumentationsmethode: Wie können Betriebsmodi zur Dokumentation der konzeptionellen Idee verwendet und durch die verschiedenen Phasen des Projektes und Betriebs geführt werden?
  4. Standard: Können Betriebsmodi zu einer grundsätzlichen Strukturierung der Steuerung und Regelung beitragen und den Transfer innovativer Regelalgorithmen aus der Forschung in die Praxis unterstützen?
 
  BMWI

Wir danken für die finanzielle Unterstützung durch das BMWi (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie), Förderkennzeichen 03ET1485A.