3. PL-Treffen der Begleitforschung

11.12.2017
  PL-Treffen Diskussion Urheberrecht: BF2016

Das dritte Projektleitertreffen ENERGIEWENDEBAUEN stand ganz im Zeichen des Themas „Gebäude und Quartiere der Zukunft“ und der Leitfrage, wie innovative Konzepte sowie neue Technologien Klimaschutz und Wirtschaftlichkeit vereinbaren können. Zu dem von der Wissenschaftlichen Begleitforschung ENERGIEWENDEBAUEN inhaltlich geplanten PL-Treffen kamen am 06. und 07.12.2017 knapp 150 eingeladene Akteure aus Forschung, Praxis, Planung, Energiewirtschaft und Politik im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin zusammen, um gemeinsam zu diskutieren. Nach der Begrüßung der Teilnehmer durch Dr. Rodoula Tryfonidou vom BMWi sowie Prof. Dr.-Ing. Dirk Müller als Konsortialleiter der Begleitforschung wurde die Vortragssession von Prof. Dr.-Ing. Silke Langenberg zum Thema „Teuer oder wertvoll?“ und der Betrachtung von Lebenszykluskosten des baulichen Bestands, eröffnet.

  PL-Treffen Publikum Urheberrecht: BF2016

Einen genauen Einblick in neue Technologieprojekte aus dem Forschungsbereich Energie in Gebäuden und Quartieren erhielten die Teilnehmer in der Präsentation von neuen Forschungsergebnissen anhand von drei Verbundprojekten. Während das interdisziplinär aufgestellte Forschungsprojekt UrbanFactory seine Erkenntnisse zur Optimierung von ressourceneffizienten, urbanen Fabriken vorstellte, zeigte das insgesamt acht Teilvorhaben umfassende Forschungsvorhaben PCM-Demo II unterschiedliche Anwendungen der PCM-Technologie im Gebäudebereich auf. Sowohl etablierte als auch neue Konzepte und Materialien zur Wärme- und Kältespeicherung wurden außerdem durch das Forschungsteam SpeicherLCA betrachtet, dessen Fokus auf einer ganzheitlichen, ökologischen Bewertung liegt. In einer Podiumsdiskussion hatten alle Referenten anschließend die Gelegenheit, sich den Fragen des Auditoriums zu stellen. Der erste Tag endete am Abend mit der Preisverleihung zum Ideenwettbewerb EnEff.Gebäude.2050, bei der herausragende Konzepte ausgezeichnet wurden. Bei einem anschließenden Get-Together im Eichensaal des BMWi hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, bei der Poster-Ausstellung der eingereichten Beiträge aller Wettbewerbsteilnehmer vertieft in die Konzepte einzusteigen und mit den Einreichern zu diskutieren.

  PL-Treffen Blick ins Auditorium Urheberrecht: BF2016

Am zweiten Tag des PL-Treffens wurde die öffentlichkeitswirksame Präsenz des Forschungsbereiches Energie in Gebäuden und Quartieren in den Vordergrund gestellt: Christine Polsfuß als Vertreterin des neu umbenannten Forschungsnetzwerkes ENERGIEWENDEBAUEN betonte die Rolle der Begleitforschung als „inhaltlicher Motor“ für das Netzwerk. Neue Entwicklungen um die digitale Landkarte ENERGIEWENDEBAUEN als zentrales und interaktives Tool der Wissenschaftlichen Begleitforschung wurden in diesem Zusammenhang von Prof. Dr.-Ing. Dirk Müller sowie Carsten Beier präsentiert, das zukünftig Projektinformationen sowohl zu laufenden als auch abgeschlossenen Forschungsvorhaben der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen soll.

  PL-Treffen Thementische Urheberrecht: BF2016

Eigens von den Teilnehmern vorgeschlagene Themenaspekte konnten im zweiten Teil des zweiten Tages des PL-Treffens an acht Thementischen zu Gebäuden und Quartieren der Zukunft diskutiert werden. Ziel dieser Thementische war es insbesondere, aktuelle Themen der Projektleiter abzufragen, den Erfahrungsaustausch zwischen den Projektleitern zu fördern und neue Optimierungspotenziale in der Weiterentwicklung von Technologien zur Erreichung der klimapolitischen Zielstellungen aufzudecken.

Darüber hinaus wurde der 3. Kongress ENERGIEWENDEBAUEN durch die Wissenschaftliche Begleitforschung angekündigt. Der Kongress wird am 28. und 29. Januar 2019 in Berlin stattfinden.