Projektabschluss: Deckenverschmutzung an Zuluft-Durchlässen

02.06.2017
 

Im Bereich der Zuluft-Einbringung in Räume kommt es durch entstehende Luftströmungen häufig zur Verschmutzung der Decke durch Schwebstoffe, die sich in der Raumluft und nicht in der Zuluft befinden. Der Lehrstuhl für Gebäude- und Raumklimatechnik hat gemeinsam mit der TROX GmbH die Verschmutzungsneigung von Deckenoberflächen im Bereich der Frischluft-Zufuhr von Räumen untersucht. Ziel des Projektes war die Entwicklung eines geeigneten Messverfahrens zur quantitativen Bewertung des Phänomens. Im Weiteren soll das Verfahren auch als Grundlage für eine Norm zur Beurteilung der Verschmutzungsneigung von Deckendurchlässen genutzt werden.