RWTH-Studierende gewinnen Architekturwettbewerb

22.10.2019

Die drei RWTH-Studierenden Weiwen Yang, Zixi Zhao und Jialun Yao haben den Architekturpreis „Transformation“ erhalten.

 

Dieser wurde im Rahmen eines Wettbewerbs vom Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. ausgelobt und jetzt in Leipzig übergeben. Die Masterstudierenden waren mit ihren Beitrag „Pixel Quartier“ zum sogenannten Meister-Areal in Nürnberg erfolgreich und belegen den ersten Platz.

Der Entwurf entstand am RWTH-Lehrstuhl Städtebau und Entwerfen unter Leitung von Professorin Christa Reicher. Er zeigt, wie aus einem in die Jahre gekommenen Handelsareal ein lebendiges Stadtquartier werden kann.