CMSX-4, Haftvermittlerschicht und TBC

  Bildunterschrift Urheberrecht: Fraunhofer ILT Bildunterschrift

Mehrschichtsysteme werden in Gasturbinen eingesetzt, um gute mechanische Eigenschaften mit chemischer und thermischer Stabilität zu kombinieren. Ein Strukturmaterial, z.B. die Nickelbasislegierung CMSX-4, wird erst mit einer Haftvermittlerschicht ausgestattet, die gleichzeitig vor Hochtemperaturkorrosion schützt, als Übergang zur Wärmedämmschicht dient und deren Haftung erleichtert. Letztere sollen das Strukturmaterial vor den hohen Temperaturen schützen.

Laserstrahlbohren ist das einzige effektive Verfahren, um Mehrschichtsysteme zu bohren. Die Wärmedämmschichten, die als oberste Ebene eingesetzt werden, um ein Werkstück vor Schäden durch Hochtemperatureinwirkung zu schützen, verhindern auch den Einsatz anderer nicht mechanischer Bohrmethoden, wie Funkenerodieren und elektrochemisches Abtragen. Laserstrahlbohren ermöglicht es, Formbohrungen unter hohen Winkeln zur Oberflächennormalen einzubringen, die dann z.B. als Kühlbohrungen eingesetzt werden können.